• Strohballen

  • Feld

  • Gartenarbeit

  • Kühe

  • Mähdrescher

RLB Agrar-Newsletter 23/2021

Der Wettermarkt geht weiter.

Die Volatilität an den Börsen hält an. In Russland haben wir aufgrund der ergiebigen Niederschläge optimale Wachstumsbedingungen. Der Weizen in Russland wird nach jetziger Erkenntnis hohe Erträge bringen, es könnte aber sein, dass die Qualität leidet und damit der Anteil an Futtergetreide größer wird. In den US-Anbaugebieten für Sommerweizen haben sich nach der Hitzewelle jetzt Niederschläge angekündigt. In Folge der besseren Wetterbedingungen sind die Kurse für US-Sommerweizen eingebrochen, dagegen konnten sich die Kurse an der Matif gestern erst noch halten, um dann heute deutlich abzusacken. Die globalen Wachstumsbedingungen lassen aktuell kein gravierendes Problem erkennen und da wir morgen wieder den allmonatlichen USDA-Report präsentiert bekommen, sind die Börsenkurse vorerst unter Druck. Echte Neuigkeiten werden morgen nicht erwartet, aber in der Vergangenheit hat es immer mal wieder Überraschungen gegeben. Das Auf und Ab an den Börsen wird uns sicher weiter begleiten.

 


 

Für mehr Infos abonnieren Sie unseren Newsletter