• Strohballen

  • Feld

  • Gartenarbeit

  • Kühe

  • Mähdrescher

RLB Agrar-Newsletter 26/2021

Endlich mehr Klarheit?

Heute Abend 18 Uhr soll alles klar sein. Das US-Landwirtschaftsministerium veröffentlicht dann den Quartalsreport mit den genauen Anbauflächen zur Ernte 2021 in den USA. Die Markterwartung ist, dass die Mais- und Weizenfläche gegenüber dem Vorjahr zunimmt. Neben der Fläche ist der Faktor Flächenertrag natürlich auch von entscheidender Bedeutung. Bei den bisherigen Schätzungen wurde ein relativ hoher Durchschnittsertrag zugrunde gelegt, ob sich dieser so halten lässt, wird Aufgrund der Trockenheit in den Sommerweizengebieten angezweifelt. Dagegen sind die Ernteaussichten für das Wintergetreide in ganz Europa und der Schwarzmeerregion unverändert gut. Die Sommerkulturen incl. Mais haben natürlich noch eine lange Wachstumsperiode vor sich, in der noch eine Menge passieren kann. Aber auch da werden uns die Amerikaner heute Abend bestimmt ganz genau sagen, welche Mengen geerntet werden. Der Quartalsreport wird sicher helfen, die Lage etwas besser zu beurteilen, aber trotz aller Ertragsschätzungen und Prognosen wird uns die Unsicherheit weiter begleiten. Das Positivste an dem Report ist, dass er endlich da ist, denn aus Angst etwas falsch zu machen, wurden die Handelsaktivitäten in den letzten Tagen stark zurückgefahren. Ab morgen wird es also wieder vorangehen, in welche Richtung auch immer.

 

Für mehr Infos abonnieren Sie unseren Newsletter