• Strohballen

  • Feld

  • Gartenarbeit

  • Kühe

  • Mähdrescher

  • Stihl Kettensäge

  • Pferd

  • TS innen

  • Rasensamen

Beitragszuschuss wird deutlich angehoben

Ab dem 1. April 2021 werden mehr Landwirte mit geringen Einkommen einen Zuschuss zu ihrem Alterskassenbeitrag erhalten. Dazu wird der Beitragszuschuss in der Alterssicherung der Landwirte (AdL) deutlich angehoben. Das entsprechende Gesetz hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag beschlossen.

Ab dem 1. April 2021 werden mehr Landwirte mit geringen Einkommen einen Zuschuss zu ihrem Alterskassenbeitrag erhalten. Dazu wird der Beitragszuschuss in der Alterssicherung der Landwirte (AdL) deutlich angehoben. Das entsprechende Gesetz hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag beschlossen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium wird die entsprechende Erhöhung der Einkommensgrenzen nach eigenen Angaben vollständig aus seinen Haushaltsmitteln finanzieren.
Wie das Agrarressort heute mitteilte, wurden mit der Gesetzesänderung die bisherigen Einkommensgrenzen für einen Anspruch auf einen Beitragszuschuss von aktuell 15 500 Euro beziehungsweise 31 000 Euro für Verheiratete auf 60 % der Bezugsgröße in der Sozialversicherung erhöht und damit dynamisch ausgestaltet. Im Jahr 2021 liege die Einkommensgrenze bei 23 688 Euro beziehungsweise 47 376 Euro für Verheiratete.

Damit würden noch mehr geringverdienende Landwirte gezielt unterstützt, hob das Ministerium hervor. Der maximale Zuschuss betrage dabei 60 % des monatlichen Beitrags. Im kommenden Jahr seien dies monatlich 155 Euro in den alten und 147 Euro in den neuen Bundesländern. Der monatliche Einheitsbeitrag in der Alterssicherung der Landwirte betrage 2021 pro Monat 258 Euro im Westen und 245 Euro im Osten.

Das Ministerium wies drauf hin, dass die Einkommensgrenzen derzeit statisch seien und es seit 20 Jahren keine Veränderung mehr gegeben habe. Mit der Anknüpfung an die Bezugsgröße würden die Einkommensgrenzen künftig jährlich angepasst. Die Bezugsgröße werde aus dem Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung in den alten Bundesländern des vorvergangenen Jahres - für 2021 also aus dem Jahr 2019 - ermittelt. AgE