Winterschlussverkauf

Winterschlussverkauf - vom 14.12.2018 bis 19.01.2019 in Ihrem Raiffeisen-Markt


Investition in zwei Silos am Standort Berenbusch

Mit dieser Maßnahme wird die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und eine bessere Ressourceneffizienz bei der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse unterstützt. 


Schließung Raiffeisen-Markt Rohrsen

Unser Raiffeisen-Markt Rohrsen wird am Freitag den 21.12.18 zum letzten Mal geöffnet. Unsere nächstgelegenen Raiffeisen-Märkte in Lindhorst, Hessisch-Oldendorf und Stadthagen stehen Ihnen weiterhin als Alternative zur Verfügung. Die Mitarbeiter des Marktes bleiben Ihnen an verschiedenen Betriebsstätten der RLB erhalten.

Das Team des Raiffeisen-Marktes Rohrsen dankt seinen Kunden für die langjährige Treue!


Kindergarten erhält 1500 Euro

Große Freude herrschte jüngst bei den Kleinsten im Kükendorf: Aus Anlass der Einweihung des neuen Mischfutterwerks des Raiffeisen-Landbunds in Westerwiehe waren Spenden für den St.-Laurentius-Kindergarten gesammelt worden, die kürzlich überreicht wurden. Die Leiterin der Betreuungseinrichtung, Katja Dammhorst, nahm von Marktleiter Norbert Kleinemaß und Verkaufsleiter Wolfgang Oesterschlink einen Scheck in Höhe von 1500 Euro entgegen. „Wir werden das Geld sinnvoll verwenden", versprach Katja Dammhorst. Gemeinsam mit den Kindern wolle man Ideen entwickeln, wo es am besten investiert sei.  Quelle:Die Glocke


Tankstelle Stadtoldendorf jetzt im Tankstellen-Netz-Deutschland

Unsere Tankstelle Stadtoldendorf ist ab sofort in das Tankstellen-Netz-Deutschland integriert. Es kann also mit der R-Card und den Karten aller TND-Partner getankt werden!



Top News

07.12.18 13:15

Bio-Milchpreise im Oktober weiter in der Aufwärtsbewegung

Im Oktober sind die Erzeugerpreise für ökologisch erzeugte Milch in Deutschland erneut gestiegen. Im Vergleich zu den Vormonaten hat sich der Anstieg zuletzt leicht verstärkt. Davon profitierten vor allem Milcherzeuger im Westen der Republik, im Osten blieben die Preise stabil. Die Molkereien in Deutschland zahlten im Oktober für Bio-Milch nach Schätzung der AMI im Bundesmittel 47,8 Ct/kg bei 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Das waren 0,5 Ct mehr als im September. Damit setzt sich die Aufwärtsbewegung der Preise, welche in der zweiten Jahreshälfte eingesetzt hatte, fort. Das Vorjahresniveau wurde im Oktober um 1,4 Ct unterschritten.

Auch die Preise für konventionelle Milch sind im Oktober weiter gestiegen. Der Zuwachs betrug im deutschlandweiten Mittel rund 0,4 Ct. Da der Anstieg bei der Bio-Milch leicht höher ausfiel als bei der konventionellen Variante vergrößerte sich der Preisabstand zwischen beiden Milcharten im Oktober leicht auf 12,7 Ct. (AMI)
04.12.18 12:59

Milchaufkommen am Saisontief

Mitte November war die Milchanlieferung auf dem Niveau der Vorwoche stabil. Das Auf und Ab der vergangenen Wochen deutet dabei darauf hin, dass der saisonale Wendepunkt möglicherweise schon erreicht wurde.

Im November bewegte sich die Milchanlieferung am saisonalen Tiefpunkt. Seit Mitte Oktober wechselten sich leicht steigende und sinkende Tendenzen beim Milchaufkommen ab. Dies ist ein typischer Verlauf kurz vor dem Erreichen des saisonalen Wendepunktes. Laut Zentraler Milchmarkt Berichterstattung (ZMB) erfassten die Molkereien in der 46. Kalenderwoche bundesweit 0,1 % weniger als in der Vorwoche. Auch der Rückstand zum Vorjahr lag mit 0,9 % in etwa auf dem Niveau der vergangenen Woche. (AMI)
zum Archiv ->

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK